XeTeX: Kerning-Fehler bei Minion Pro

10. Juni 2013 | #latex #xetex #minion #kerning #typographie

Ja, das Blog gibt's noch – ich bin umgezogen und musste ein paar Wochen ohne Internet auskommen. Jetzt geht es direkt mit etwas LaTeX los.

Wie man die hochwertigen Schriften Minion und Myriad Pro mit LaTeX (bzw. XeTeX) verwendet, habe ich bereits erläutert. Nun stieß ich heute jedoch auf einen Fehler im Kerning (zu deutsch: Unterschneidung, welcher sich zum Beispiel bei der Buchstabenkombination „Wä" sehr hässlich äußerte:

XeTeX-Renderung der Buchstabenfolge „Wä“ – das „ä“ ragt in das „W“ hinein

Die Umlaute kommen sich mit dem großen W ins Gehege. Nach einem Post auf StackExchange sind auch Adobe Garamond Pro, Sabon u.a. betroffen. Glücklicherweise fanden sich dort auch praktikable Workarounds:

Workaround 1: Kerning manuell korrigieren

Folgender Code in der Präambel korrigiert das Kerning für die Kombination „Wä".

\XeTeXinterchartokenstate=1

\newXeTeXintercharclass \Wclass
\newXeTeXintercharclass \aeclass

\XeTeXcharclass `\W \Wclass
\XeTeXcharclass `\ä \aeclass

\XeTeXinterchartoks \Wclass \aeclass = {\kern -0.5pt}

Mit dem Wert (hier: -0.5pt) muss je nach verwendeter Schrift ein wenig experimentiert werden. Außerdem ist damit zu rechnen, dass der Fehler auch bei der Kombination „Vä" o.ä. auftritt.

Workaround 2: LuaTeX verwenden

Interessanterweise ist LuaTeX von dem Bug nicht betroffen. Wer nicht zwingend auf XeTeX setzen muss, kann sein Dokument also einfach stattdessen damit rendern:

Woher der Fehler genau stammt, konnte ich leider nicht herausfinden, aber die oben genannten Maßnahmen halte ich vorerst für ausreichend.