Mit „windows“ getaggte Artikel

PowerPoint: Eigene Templates auf dem Start-Bildschirm

Power­Point 2016 begrüßt seine Benut­zer nach Pro­gramm­start auto­ma­tisch mit einer Aus­wahl zur Ver­fü­gung ste­hen­der Prä­sen­ta­ti­ons­vor­la­gen. Das ist wahr­schein­lich nett gemeint, aber in einem Cor­po­rate-Design-Umfeld wenig hilf­reich. Mit den fol­gen­den Schrit­ten lassen sich jedoch auch eigene Tem­pla­tes dem Start­bild­schirm hin­fü­gen: Eine exis­tie­rende Prä­sen­ta­tion öffnen, welche als neue Volage hin­ter­legt werden soll Im Reiter ​„Ent­wurf“ das Design-Menü auf­klap­pen und auf ​„Aktu­el­les Design spei­chern“…  Weiterlesen

MS Outlook 2010: Besprechungsfeedback filtern

Wer Micro­soft Out­look etwa im beruf­li­chen Umfeld ein­setzt, kennt die (meist) leeren Mails, die man nach Bespre­chungs­ein­la­dun­gen erhält: Über den Betreff wird ange­ge­ben, ob der­je­nige am Mee­ting teil­neh­men möchte oder nicht. Der Infor­ma­ti­ons­ge­halt dieser leeren Mails eher gering (Zu- und Absa­gen lassen sich schließ­lich im Kalen­der­ein­trag unter ​„Status“ ein­blen­den), dafür fluten Rück­mel­dun­gen dieser Art schnell den Post­ein­gang. Es bietet sich daher an, einen Filter anzu­le­gen (im Out­look-Sprech: ​„E-M…  Weiterlesen

Firefox für Konservative: Pale Moon

Eigentlich klingt die Überschrift ein wenig unpassend, denn als konservativ würde ich mich eher nicht bezeichnen. Dennoch: Bei Programmen, die ich täglich nutze, möchte ich mich auf meine Routinen verlassen können und nicht regelmäßig durch Updates der Benutzeroberfläche aus dem Konzept …  Weiterlesen

Nützliche PDF-Tools

Das Studium neigt sich dem Ende zu, also ist mal wieder Bewerbungszeit. Das .pdf-Format stellt wohl die beste Wahl für elektronische Bewerbungen dar. Folgende Werkzeuge haben sich bei mir gut bewährt:

Weiterlesen