Mit „linux“ getaggte Artikel

FritzNAS unter Linux mounten

Schöne Sache, wenn zu Hause eh schon eine Fritz­Box wer­kelt: Ein ange­schlos­se­nes USB-Spei­cher­me­dium kann bequem als zen­tra­ler Netz­werk­spei­cher frei­ge­ge­ben werden. Fritz­box-Her­stel­ler AVM nennt das dann Fritz­NAS (von NAS = Net­work Access Server). Der Fritz­NAS taucht in der Netz­werkum­ge­bung als Frei­gabe auf. Dank SAMBA lässt sich diese auch ganz bequem unter Linux nutzen – in den klas­si­schen gra­fi­schen Datei­ma­na­ger wie Dol­phin oder Nau­ti­lus geht das per Maus­klick oder manu­ell via smb://–Prä…  Weiterlesen

HowTo: Papierkram digitalsieren

tl;dr: Dieser Arti­kel beschreibt, wie Papier­kram mit einer OCR-Soft­ware digi­ta­li­siert und anschlie­ßend als siche­res Backup ver­wahrt werden kann. Es kommen Paper­work, Back in Time, ein Doku­men­ten­scan­ner und eine externe Fest­platte zum Ein­satz. Schon vor ein paar Jahren bin ich mal auf einen Blog­post bei Andreas Gohr gesto­ßen, der ein schö­nes Setup beschreibt, wie man (nach ein­ma­li­ger Ein­rich­tung) seinen Papier­kram mit wenig Auf­wand ein­scan­nen und wie­der­find­bar able­gen kann. Die Vor­teile auf …  Weiterlesen

Dokumentenscanner Brother ADS-2100e unter Linux nutzen

Der Bro­ther ADS-2100e ist ein eini­ger­ma­ßen preis­wer­ter Doku­men­ten­scan­ner (ca. 260 Euro), der mit dem vom Her­stel­ler ange­bo­te­nen pro­prie­tä­ren Trei­ber auch unter Linux genutzt werden kann. Abbil­dung: © Bro­ther Inter­na­tio­nal GmbH Ich bin bei der Instal­la­tion auf einige Stol­per­steine gesto­ßen – viel­leicht ist dieser Arti­kel daher für den einen oder ande­ren von Nutzen. Die unten­ste­hende Anlei­tung sollte sich übri­gens auch für andere USB-Scan­ner von Bro­ther eignen. Schritt 1: SANE instal­lie­ren Falls v…  Weiterlesen

Debian: Paket-Upgrades zurückhalten

Ver­dammte Kiste, ich kann’s mir ein­fach nicht merken. Daher jetzt ein Blog-Arti­kel als Merk­hilfe: Wer den Tes­ting- oder Unsta­ble-Zweig von Debian nutzt, hat womög­lich schon die Erfah­rung gemacht, dass ein System-Upgrade kaputte Paket­ver­sio­nen ins System spült. Das sorgt für kleine oder auch erns­tere Bugs. Die Best Prac­tices emp­feh­len daher unter ande­rem, die Pakete apt-listbugs und apt-listchangeszu instal­lie­ren. Diese spu­cken im Fall der Fälle Infor­ma­tio­nen über kri­ti­sche Fehler oder weit…  Weiterlesen

Dotfiles synchronisieren mit Dropbox

Unter Linux werden Pro­gramm­kon­fi­gu­ra­tio­nen übli­cher­weise in ver­steck­ten Dateien gespei­chert; der Datei­name beginnt mit einem Punkt – für das System ist dies der Hin­weis, dass die Datei ver­steckt ist – und so hat sich auch der Begriff Dot­file für eben diese Kon­fi­gu­ra­ti­ons­da­teien ver­brei­tet. Der Grund warum ich so weit aus­hole, ist fol­gende Idee: Anstatt meine Linux-Pro­gramme auf ein­zeln auf Desk­top-PC und Note­book zu kon­fi­gu­rie­ren, soll nur eine Kon­fi­gu­ra­ti­ons­da­tei in der Drop­bo…  Weiterlesen