OpenStreetMap: Änderungen im Blick behalten

Vielen Mappern bei OpenStreetMap ist daran gelegen, zu sehen, was sich wann und wie in ihrer „Homezone“ auf der Karte verändert. Sei es nun, um ein Auge auf Anfängerfehler zu haben oder weil man sehnsüchtig auf Daten in bestimmten Gegenden wartet – oder einfach aus Neugier.

Bislang nutzte ich die OSM-Chronik (Beispiel nördliches Schleswig-Holstein), um Änderungen in einem gewissen Bereich zu beobachten. Das hat jedoch den Nachteil, dass oftmals Changesets angegeben werden, die gar keine Änderungen im „Zielgebiet“ enthalten.

Auf Talk-de wurde genau dies angesprochen und es wurden ein paar interessante Links genannt.

Da wäre z.B. die ITO Map, die per zuschaltbaren Layers die Änderungen der letzten sieben oder 90 Tage hervorheben kann.

Wenn man sich auf der Seite registriert, steht einem auch ein Feed zur Verfügung. Dazu muss man im ITO OSM Mapper eine BBox für den Zielbereich anlegen und kann dann einen Feed abonnieren. Wer sich nicht spontan registrieren möchte, kann sich auf der Mailingliste entsprechende Screenshots ansehen.

Ohne Registrierung, aber nur für kleine Bereiche, kann man die OWL Viewer Map verwenden. Mit dem Link unten links kann man eine Bbox aufspannen und erhält dann einen RSS-Feed über alle Änderungen in diesem Gebiet.

Andwils Avatar

~andwil

Geek aus Kiel. Tobt sich hier vor allem über den Open-Source-Kosmos im Allgemeinen (und Linux im Speziellen) sowie Heavy Metal aus.