.Xmodmap

Mit der ~/.Xmodmap kann man auf Linux-Rechnern sehr bequem die Tastatur-Belegung für seine Zwecke optimieren. Ich benutze auf meinen Rechnern immer die selben Veränderungen, um z.B. „deutsche“ Anführungszeichen schneller tippen zu können.

Häufig von mir benutzte Tasten sind eben die Anführungszeichen, wobei ich natürlich auch die einfachen (‚‘) gelegentlich einsetze. Außerdem wichtig: Der Gedankenstrich in der richtigen Länge (–), das echte Auslassungszeichen („…“ statt „…“), sowie ein Apostroph (’ statt ‘).

Was man dafür braucht, ist eine kleine Datei namens .Xmodmap die im Heim-Verzeichnis (~) liegen muss. Meine sieht so aus:

keycode  39 = s S s S U017F U1E9E ssharp
keycode  51 = numbersign apostrophe numbersign apostrophe U2019 grave grave
keycode  55 = v V v V doublelowquotemark singlelowquotemark doublelowquotemark singlelowquotemark
keycode  56 = b B b B leftdoublequotemark leftsinglequotemark leftdoublequotemark
keycode  60 = period colon period colon ellipsis periodcentered division
keycode  61 = minus underscore minus underscore endash dead_belowdot dead_belowdot
keycode 179 = XF86AudioMedia
keycode 173 = XF86AudioPrev
keycode 171 = XF86AudioNext
keycode 160 = XF86AudioMute
keycode 148 = XF86Calculator
keycode 172 = XF86AudioPlay
keycode 174 = XF86AudioLowerVolume
keycode 176 = XF86AudioRaiseVolume
keycode 180 = XF86HomePage
keycode 163 = XF86Mail

Damit realisiere ich u.a. die oben genannten Beispiele, außerdem bringe ich damit die Zusatz-Tasten meiner Multimedia-Tastatur zum Funktionieren – hier mag vielleicht so manche Desktop-Umgebung mittlerweile von sich aus nachhelfen. Die obige Datei bitte nicht blind kopieren, es sei denn du benutzt auch das Logitech MediaKeyboard 600.

Wie .Xmodmap im Detail aufgebaut ist, und wie man die Keycodes seiner Tastatur ermittelt, möchte ich hier nicht erklären – das wurde anderswo bereits gut gemacht.

Hier tabellarisch mal meine die Tasten-Belegung für obiges Beispiel:

Taste Shift AltGr Shift + AltGr
s S ſ
v V
b B
# `
.

·
_

Buchstaben wie das lange s (ſ) und das große Eszett (ẞ) sind eher aus spielerischen Gründen drin. Der Unterpunkt in der Zelle unten rechts lässt sich unter beliebige Buchstaben setzen; mein alter Spanischlehrer markierte damit z.B. Betonungen in Wörtern.

Mit diesen Kombinationen komme ich im Alltag sehr gut klar, und kann damit auch in Forum-Postings und im Chat typografisch korrekt(er) schreiben und ist auch in Textverarbeitungen nicht mehr auf automatische Ersetzungen angewiesen.

Vielleicht können’s noch mehr Leute gebrauchen oder sogar noch Verbesserungen einbringen. Wenn nicht, dient diese Datei halt nur als stets griffbereite Online-Sicherung für mich. ;-)

Und nicht vergessen: Nach Anlegen oder Verändern der Datei ist eine Neuanmeldung im System oder ein xmodmap .Xmodmap (als User) fällig, um die Änderungen wirksam zu machen.

Andwils Avatar

~andwil

Geek aus Kiel. Tobt sich hier vor allem über den Open-Source-Kosmos im Allgemeinen (und Linux im Speziellen) sowie Heavy Metal aus.