Bautagebuch: der Spatenstich rückt näher

Kurz vorm Wochen­ende haben wir zwei wich­tige Mei­len­steine abge­hakt: Der Bau­an­trag und die Finan­zie­rungs­un­ter­la­gen sind unter­schrie­ben!

Dem voraus ging die Fina­li­sie­rung der Zeich­nun­gen, was aber auch der bisher spa­ßigste Teil der Pla­nung war. Ich hatte befürch­tet, dass uns die Zeich­ne­rin meine SweetHo­me3D-Ent­würfe um die Ohren haut, aber anschei­nend haben wir eini­ges rich­tig gemacht – jeden­falls glei­chen die fer­ti­gen Zeich­nun­gen auch nach meh­re­ren Review-Runden fast 1:1 unse­rem Ent­wurf.

Span­nend war noch mal die Frage nach dem Platz­be­darf für die Treppe: hier haben wir uns jetzt nach Abspra­che mit dem Zim­mer­mann für eine zwei­mal vier­tel­ge­wen­delte Vari­ante ent­schie­den, damit sie nicht zu steil wird. Dazu viel­leicht später noch mal mehr.

Zum Ein­stim­men noch mal eine selbst­ge­machte Dar­stel­lung von unse­rem Frie­sen­häus­chen: inzwi­schen auch mit Gie­bel­oh­ren, nur das Dach ist immer noch stark ver­ein­facht und kommt ohne Textur und (weiße) Unter­schläge daher.

Der zweite, etwas hek­ti­schere Part war das Beschaf­fen der Ange­bote aller Gewerke: Da wir keinen Gene­ral­un­ter­neh­mer haben, der uns das Haus schlüs­sel­fer­tig“ über­gibt, war hier einige Bein­ar­beit gefragt, um alle Firmen ein­zu­bin­den und mög­lichst rea­li­täts­nahe Preis­grund­la­gen zu bestim­men. Wie ver­läss­lich die Ange­bote sind, auf denen unsere Finan­zie­rung jetzt fußt, werden wir im Winter sehen – jetzt ist die Knete erst­mal bean­tragt.

(k)ein Stein wie der andere

Klei­nes Aben­teuer noch: die Suche nach einem Ver­blend­mau­er­stein für die Außen­wände. Eine gän­gige Praxis ist, durch Neu­bau­ge­biete zu fahren und mal anzu­klop­fen, wenn man ein Haus mit einem anspre­chen­den Ver­blen­der gefun­den hat. Wir haben uns aber für den lang­wei­li­gen Ansatz ent­schie­den und uns aus­führ­lich bei einem inha­ber­ge­führ­ten Händ­ler bera­ten lassen.

Klin­ker wird (unab­hän­gig von seinem Grö­ßen­for­mat) zu je tau­send Stück ver­gli­chen und ver­kauft – und nicht etwa pro Qua­drat­me­ter Fas­sade. Eilig durch­ge­führte Flä­chen­be­rech­nun­gen kann sich der geneigte Käufer also getrost sparen. Als Dau­men­wert kann man rund 600 Euro pro tau­send Stück anneh­men, wobei es nach oben natür­lich keine Gren­zen gibt und schlichte Steine auch preis­wer­ter sind.

Was uns als Laien auch nicht klar war: vom lang­wei­li­gen grau abwei­chen­der Mörtel treibt den Preis des Ver­blend­mau­er­werks deut­lich höher nach oben als ein etwas teu­re­rer Stein – das behaup­tet zumin­dest der Stei­ne­hö­ker. ;-) Wir haben den Rat ange­nom­men und einen Stein aus­ge­sucht, der auch mit grauer Fuge gut zur Gel­tung kommt. 

An dieser Stelle kommt aller­dings doch noch der Neu­bau­ge­biets­tou­ris­mus zum Tragen: Nach der Aus­wahl eini­ger Kan­di­ta­ten wurden uns kon­krete Preise und Refe­renz-Adres­sen genannt, so dass wir die aus­ge­wähl­ten Steine im Gesamt­bild auf uns wirken lasen konn­ten. Unser heißer Favo­rit ist leider noch neu im Sor­ti­ment, so dass es noch keinen frisch­ge­ba­cke­nen Bau­her­ren gibt, der dem Händ­ler sein Go zum Begut­ach­ten gege­ben hat – was ihn auf­grund dieses Risi­ko­fak­tors aller­dings auch ziem­lich preis­wert macht.

Das ist unsere heiße Aus­wahl, ein grober Trend ist zu erken­nen. 😉 Der Favo­rit ist der letzte in der Gale­rie, da seine Fär­bung auch mit schlich­ter grauer Fuge gut zur Gel­tung kommt. Nächs­tes Jahr wissen wir, ob’s die rich­tige Ent­schei­dung war.

Weiter geht’s

Als Nächs­tes hoffen wir natür­lich auf posi­tive Rück­mel­dun­gen von der Bau­auf­sichts­be­hörde und den Kre­dit­in­sti­tu­ten. Par­al­lel machen Boden­gut­ach­ter und Sta­ti­ker ihre Arbeit und im Sep­tem­ber steht die Grund­stücks­über­gabe durch den Erschlie­ßer an uns an.

Es ist also wei­ter­hin rea­lis­tisch, dass der Spa­ten­stich noch in diesem Quar­tal erfolgt. Wir sind gespannt!

Andwils Avatar

~andwil

Geek aus Kiel. Tobt sich hier vor allem über den Open-Source-Kosmos im Allgemeinen (und Linux im Speziellen) sowie Heavy Metal aus.