Der erste eigene Geocache

Gerade habe ich das Listing meines ersten selbst versteckten Geocaches veröffentlicht. Er wurde „Schanze 2 Reloaded: ‚We Salute You‘“ getauft und wird demnächst unter GC2GN24 veröffentlicht, sofern der Reviewer nichts zu beanstanden hat.

Kurz zum Cache an sich: Es wird ein Multi-Cache, für den ein Denkmal und ein passendes Gebäude untersucht werden müssen. Daraufhin hat der geneigte Cacher alle Daten, um die Tupperdose Lock&Lock-Dose zu finden.

An der Startposition lag bereits eine Dose versteckt (deshalb auch das Reloaded im Titel), doch diese wurde mehrfach Opfer neugieriger Zufalls-Finder; häufig treiben sich Kinder und Spaziergänger an der Gegend herum, daher lag für mich der Gedanke nahe, meinen Cache an eine sichere Position zu bringen und die Suchenden mittels kleiner Aufgaben auf die richtige Fährte zu locken.


Location für den Start des Multicaches

Ein wenig nervös bin ich schon, denn so ganz ideal ist der Geocache nicht: Es ist in Ermangelung passender Verstecke keine Rundtour geworden, sondern ein linearer Spaziergang von etwa einem Kilometer Länge. Auch wird das Versteck der Dose den vorigen Stationen nicht ganz gerecht – aber das nehme ich jetzt in Kauf, nachdem ich Wochenlang immer wieder in der Gegend war und mittlerweile die Koordinaten dreier potentieller Verstecke aufgenommen habe.

Die Koordinaten für das finale Versteck habe ich heute dreifach eingemessen und das Gerät jeweils ~100 Einzelmessung zum Mitteln vornehmen lassen. Anschließend die Rätsel-Rechenaufgaben immer wieder überprüft und das Listing nach Rechtschreibfehlern durchsucht. Daumen drücken, dass alles passt! Korrekturleserin und Mit-Verstecker hatten jedenfalls nichts zu bemängeln. ;-)

An dieser Stelle besonderen Dank an Ralf für tatkräftige Unterstützung und vor allem an Mississippi  fürs Betatesten und viel hilfreiche Kritik!

Andwils Avatar

~andwil

Geek aus Kiel. tobt sich hier vor allem über den Open-Source-Kosmos im Allgemeinen (und Linux im Speziellen) sowie Heavy Metal aus.