Archiv

Nachfolgend findest Du alle auf andwil.de erschienenden Artikel, nach Erscheinungsjahr sortiert.

2018

  • Doku­men­ten­scan­ner Bro­ther ADS-2100e unter Linux nutzen ·

    Der Bro­ther ADS-2100e ist ein eini­ger­ma­ßen preis­wer­ter Doku­men­ten­scan­ner (ca. 260 Euro), der mit dem vom Her­stel­ler ange­bo­te­nen pro­prie­tä­ren Trei­ber auch unter Linux genutzt werden kann. Abbil­dung: © Bro­ther Inter­na­tio­nal GmbH Ich bin bei der Instal­la­tion auf einige Stol­per­steine gesto­ßen – viel­leicht ist dieser Arti­kel daher für den einen oder ande­ren von Nutzen. Die unten­ste­hende Anlei­tung sollte sich übri­gens auch für andere USB-Scan­ner von Bro­ther eignen. Schritt 1: SANE instal­lie­ren Falls v…  Weiterlesen

  • Debian: Paket-Upgrades zurück­hal­ten ·

    Ver­dammte Kiste, ich kann’s mir ein­fach nicht merken. Daher jetzt ein Blog-Arti­kel als Merk­hilfe: Wer den Tes­ting- oder Unsta­ble-Zweig von Debian nutzt, hat womög­lich schon die Erfah­rung gemacht, dass ein System-Upgrade kaputte Paket­ver­sio­nen ins System spült. Das sorgt für kleine oder auch erns­tere Bugs. Die Best Prac­tices emp­feh­len daher unter ande­rem, die Pakete apt-listbugs und apt-listchangeszu instal­lie­ren. Diese spu­cken im Fall der Fälle Infor­ma­tio­nen über kri­ti­sche Fehler oder weit…  Weiterlesen

  • Online-Nach­rich­ten­kon­sum zurück erobern, Teil 2⁄2: Tiny­T… ·

    In Teil 1 dieses Arti­kels habe ich die Vor­züge eines selbst gehos­te­ten RSS-Fee­dre­a­ders erläu­tert – kurz zusam­men­ge­fasst: Unab­hän­gig­keit von kom­mer­zi­el­len Anbie­tern und Syn­chro­ni­sa­tion über alle End­ge­räte (PC, Smartphone/​Tablet). Ein Klas­si­ker unter den selbst­ge­hos­te­ten Fee­dre­a­dern heißt Tiny­Ti­nyRSS (auch: tt-rss). Das Pro­gramm ist ein­fach auf­zu­set­zen und ziem­lich pfle­ge­leicht – dieser Arti­kel umreißt die Instal­la­tion und gibt ein paar Tipps zur Erstein­rich­tung. Inhalt Tiny­Ti­nyRSS instal­lie­ren…  Weiterlesen

  • Online-Nach­rich­ten­kon­sum zurück erobern, Teil 1⁄2 ·

    Wie kon­su­miert ihr eigent­lich eure Nach­rich­ten im Inter­net? Jede Seite ein­zeln nach inter­es­san­ten Schlag­zei­len abklap­pern? Per News­let­ter frisch vom Nach­rich­ten­er­zeu­ger? Oder per Emp­feh­lung direkt aus der eige­nen Social-Media-Fil­ter­blase? Bei den meis­ten ist es ver­mut­lich eine Mischung aus all dem und eigent­lich funk­tio­niert es im Alltag ja auch eini­ger­ma­ßen. Trotz­dem hinken alle Ansätze irgend­wie: Wenn ich Tag für Tag alle Por­tale und Web­logs abklap­pere, die mir gefal­len, bleibt mir kaum Zeit z…  Weiterlesen

  • Kurz­trip nach Sar­di­nien ·

    Anfang Okto­ber, ein paar Tage frei – was liegt da näher, als ein paar Kilo­me­ter süd­wärts vor dem nahen­den Herbst zu flie­hen? Eigent­lich habe ich mir abge­wöhnt, hier groß­ar­tig pri­va­ten Inhalt zu ver­öf­fent­li­chen, aber ich möchte das Geo­cachen und Wan­dern hier mal wieder etwas mehr in den Fokus rücken und darum gibt’s heute eine Aus­nahme. Wir (das sind Hannah und ich) hatten uns vor­ge­nom­men, Sar­di­nien ein wenig zu erkun­den. Los ging’s per Bil­lig­flug. Ange­kom­men in der Haupt­stadt Cagli­ari, welche im Süden der…  Weiterlesen

  • Dot­files syn­chro­ni­sie­ren mit Drop­box ·

    Unter Linux werden Pro­gramm­kon­fi­gu­ra­tio­nen übli­cher­weise in ver­steck­ten Dateien gespei­chert; der Datei­name beginnt mit einem Punkt – für das System ist dies der Hin­weis, dass die Datei ver­steckt ist – und so hat sich auch der Begriff Dot­file für eben diese Kon­fi­gu­ra­ti­ons­da­teien ver­brei­tet. Der Grund warum ich so weit aus­hole, ist fol­gende Idee: Anstatt meine Linux-Pro­gramme auf ein­zeln auf Desk­top-PC und Note­book zu kon­fi­gu­rie­ren, soll nur eine Kon­fi­gu­ra­ti­ons­da­tei in der Drop­bo…  Weiterlesen

  • Exif-Auf­nah­me­da­tum kor­ri­gie­ren ·

    Keine Lust gehabt, Datum und Uhr­zeit in der Digi­tal­ka­mera ein­zu­stel­len? Der Akku war zwi­schen­durch leer und das Datum hat sich mitten im Urlaub zurück­ge­setzt? Beides kein großes Thema, wenn man eine unge­fähre Ahnung hat, wann genau die Bilder auf­ge­nom­men worden sind, denn das Exif–Datum lässt sich am hei­mi­schen Linux-PC ein­fach kor­ri­gie­ren: Das Kon­so­len-Tool jhead erwar­tet den Offset im Format hh:mm oder hh:mm:ss. In meinem kon­kre­ten Fall betrug die Dif­fe­renz fast zwei Jahre, bzw. fast 15.398 …  Weiterlesen

  • Wacken Open Air 2018 ·

    Zuge­ge­ben, ich äußere mich hier gerne recht nega­tiv über dieses rie­sen­hafte Fes­ti­val, das zufäl­lig nur eine Auto­stunde von mir ent­fernt statt­fin­det. Was man dem Wacken Open Air aber zugute halten muss, ist das zumeist starke Bil­ling, das häufig gerade im klein­ge­druck­ten Teil noch einige Perlen zeigt, die unter den übri­gen 08/​15-​Acts wie Doro oder Avan­ta­sia gerne unter­ge­hen. Und zufäl­lig waren auch einige Arbeits­kol­le­gen vor Ort, so dass für gute Unter­hal­tung abseits der Bühnen eben­falls gesorgt war. Gut…  Weiterlesen

  • Head­ban­gers Open Air 2018 ·

    Auch wenn sich in diesem Blog sonst wenig tut, so soll es doch eine Kon­stante geben: Jedes Jahr erscheint ein ver­damm­ter Arti­kel zum Head­ban­gers Open Air! Zum mitt­ler­weile sie­ben­ten Mal hat es mich nach Brande-Hör­ner­kir­chen gezo­gen und zuge­ge­be­ner­ma­ßen hat sich eine spür­bare Rou­tine beim Schrei­ben des jähr­li­chen Fes­ti­val­be­richts ein­ge­stellt. Das soll jetzt gar nicht mal nega­tiv klin­gen, denn erfreu­li­cher­weise ändert sich von Jahr von Jahr reich­lich wenig auf dem HOA: Das umge­baute Büh­nen­ge­lände…  Weiterlesen

  • Kun­den­kar­ten auf dem Smart­phone lagern ·

    Viel­leicht lebe ich ja ein biss­chen unterm Stein, aber über fol­gende Stei­ge­rung meiner Lebens­qua­li­tät muss ich eben berich­ten: Man muss gar nicht sämt­li­che Treue-, Punkte- und Kun­den­kar­ten stän­dig mit sich her­um­füh­ren (sofern man aus Aluhut–Datens­spar­sam­keitsgrün­den über­haupt welche hat). Da nahezu alle dieser Karten über einen Strich­code ver­fü­gen, der an der Kasse ein­ge­scannt wird, lassen sie sich prima digi­ta­li­siert auf dem Smart­phone mit­füh­ren. Wie üblich gibt es im Playstore-Dschun­gel einen ganzen H…  Weiterlesen

  • LaTeX: Ein­zelne DIN-A3-Seiten ein­fü­gen ·

    Tech­ni­sche Zeich­nun­gen, lange Tabel­len, große Skiz­zen: Aus vielen Grün­den kommt man ab und an mit DIN A4 nicht aus und muss auf A3, A2, A1 oder sonst­was wech­seln. Kein großes Pro­blem bei LaTeX – wie so oft gibt es gleich meh­rere Lösungs­an­sätze, die sowohl mit LaTeX, als auch mit LyX funk­tio­nie­ren: Dieser Arti­kel stammt aus dem Jahr 2013, gehört jedoch zu den belieb­tes­ten dieses Blogs und ist nach wie vor aktu­ell. Ich habe ihn des­halb mal etwas auf­po­liert und zwei kom­plette Code-Bei­spiele erg…  Weiterlesen

2017

  • Open­RCT2 – Ach­ter­bah­nen bauen wie damals™ ·

    Mensch do, da gibt es schon seit 2014 eine Open-Source-Reimple­men­tie­rung von Rol­ler­Co­as­ter Tycoon 2 und ich merke das erst jetzt bei­läu­fig über Twit­ter. Mit dem ersten Teil der Reihe habe ich gefühlt ein Drit­tel meiner Schul­zeit ver­bracht, wobei Teil 2 damals nur im Detail ver­bes­sert wurde. Der Klon heißt nahe­lie­gend Open­RCT2, bietet u.a. einen Mul­ti­player-Modus und läuft nativ auch unter Linux und MacOS. Ein­zi­ger Wer­muts­trop­fen: Open­RCT2 benö­tigt die Spiel­da­teien einer RCT2-In…  Weiterlesen

  • Head­ban­gers Open Air 2017 ·

    Neues Jahr, neuer HOA-Arti­kel! Wie in den ver­gan­ge­nen sechs Jahren ging es für mich auch anno 2017 ins Hol­stei­ner Nir­gendwo, um zu feiern und dem old-schoo­li­gem Heavy Metal zu fröh­nen! Musi­ka­lisch … Zuge­ge­ben, den Fes­ti­val-Opener Rohbau habe ich nur wegen des Frei­biers gese­hen (20 Jahre Head­ban­gers Open Air!). Den deutsch­spra­chi­gen Metal-Schla­ger (viel­leicht ver­gleich­bar mit Subway To Sally ohne Dudel­sack) braucht ehr­lich gesagt kein Mensch. Um Night Demon wird momen­tan viel Wind gemacht, was…  Weiterlesen

  • SQL-Dumps split­ten ·

    MySQL-Daten­ban­ken lassen sich bekannt­lich recht bequem, etwa mit mysqldump expor­tie­ren – z.B. zur Daten­si­che­rung und/​oder –migra­tion auf einen ande­ren Server. Der Import des SQL-Dumps gestal­tet sich abhän­gig von der Daten­größe jedoch ungleich schwie­ri­ger. So umfasst etwa allein der Piwik–Daten­be­stand meiner klei­nen Seite über 100MB. Damit gerät man schnell jen­seits der vor­kon­fi­gu­rier­ten Limits. SQL Dump File Split­ter Abhilfe schafft der SQL Dump File SPlit­ter, ein ein­fa­ches EXE-File, das sich unter L…  Weiterlesen

2016

  • Geschäfts­briefe mit Text­Ma­ker 2016: Schlichte Vor­lage nach DIN&… ·

    (tl;dr: Down­load-Link ist ganz unten) Eigent­lich sollte hier ein Blog­post über Soft­Ma­ker Office 2016 stehen, aber das haben viele andere vor mir gemacht, und zwar viel detail­lier­ter als es mir in den Sinn käme. Auch ich benutze die Suite unter Linux par­al­lel zu Libre­Of­fice recht gern, aber einen Schwach­punkt hat der ansons­ten starke Lie­fer­um­fang der Soft­ware: Es fehlt eine schlichte Vor­lage für Briefe nach DIN 5008 für die gele­gent­li­che Kor­re­spon­denz mit Behör­den und Unter­neh­men. Ich habe mir d…  Weiterlesen

  • Headbanger’s Open Air 2016 ·

    So wie einst das Wacken-Wochen­ende ist für meine Freunde und mich inzwi­schen das letzte Juli-Wochen­ende so etwas wie der Dreh- und Angel­punkt des Som­mers gewor­den: Das Headbanger’s Open Air lockt Hart­würste von Nah und Fern in die hol­stei­ni­sche Pro­vinz. Ziel­pu­bli­kum: Vor allem Über­zeu­gungs- und Wie­der­ho­lungs­tä­ter. Nach­dem mitt­ler­weile das Gros der Kla­mot­ten wieder sauber und das meiste Cam­ping-Geraf­fel ver­staut ist, schreibe ich wie gewohnt noch ein paar Zeilen über meine Ein­drü­cke. Bands Den Ein­s…  Weiterlesen

  • Olso in vier Stun­den: Mini­k­reu­fahrt mit der Color­line ·

    Täg­lich bietet die Color­line–Ree­de­rei eine Fahrt von Kiel nach Oslo an. Seit drei Jahren lebe ich inzwi­schen in Kiel und habe noch nie einen Fuß auf eine der beiden Fähren (oder im Color­line-Sprech: Kreuz­fahrt­schiff mit Auto­deck“ – durch­aus zutref­fend) gesetzt. Höchste Zeit also! Ganz pas­send dazu stand mein Geburts­tag an und so sorgte @Spitzbuebin nicht nur für eine extrem kul­tige Geburts­tags­torte son­dern auch für das pas­sende Geschenk: Die ​„Mini­k­reu­fahrt“. …  Weiterlesen

  • MS Out­look 2010: Bespre­chungs­feed­back fil­tern ·

    Wer Micro­soft Out­look etwa im beruf­li­chen Umfeld ein­setzt, kennt die (meist) leeren Mails, die man nach Bespre­chungs­ein­la­dun­gen erhält: Über den Betreff wird ange­ge­ben, ob der­je­nige am Mee­ting teil­neh­men möchte oder nicht. Der Infor­ma­ti­ons­ge­halt dieser leeren Mails eher gering (Zu- und Absa­gen lassen sich schließ­lich im Kalen­der­ein­trag unter ​„Status“ ein­blen­den), dafür fluten Rück­mel­dun­gen dieser Art schnell den Post­ein­gang. Es bietet sich daher an, einen Filter anzu­le­gen (im Out­look-Sprech: ​„E-M…  Weiterlesen

  • Form­schö­ner Freifunk-„Repeater“: TP-WA850RE ·

    Der Wald-und-Wiesen-Router bei Frei­funk ist wohl der TP-Link WR841ND, was neben der brauch­ba­ren Leis­tung auch am soli­den Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis liegen dürfte. Als poten­ti­elle und form­schöne Alter­na­tive stieß ich kürz­lich auf den TL-WA850RE, den TP-Link eigent­lich als Repea­ter ver­treibt. Unter der Haube han­delt es sich dabei jedoch um einen ganz nor­ma­len Router, den man im ein­tei­li­gen Gehäuse ein­fach an die Steck­dose anschließt und so wei­te­ren Kabel­sa­lat ver­mei­det. Der Router ist schon f…  Weiterlesen

  • Neu­start – mit Kirby CMS ·

    Lange ist hier nichts pas­siert, aber nun ist die Zeit für einen klei­nen Neu­an­fang auf andwil​.de gekom­men: Neues Design, neue Soft­ware und – hof­fent­lich – viele neue Bei­träge. Länger schon habe ich den Spaß daran ver­lo­ren, neue Bei­träge zu schrei­ben. Das lag gar nicht mal daran, dass in meinem Leben zu wenig los war oder mir die Ideen aus­ge­gan­gen sind. Statt­des­sen hat mir ein­fach das in die Jahre gekom­mene CMS Text­pat­tern ein Stück weit den Spaß am Schrei­ben genom­men. Alles neu macht der Mai Nicht f…  Weiterlesen

2015

  • own­Cloud: Kalen­der-Syn­chro­ni­sa­tion mit Thund… ·

    Own­Cloud ist ja eigent­lich eine tolle Sache. Mit­un­ter häuft sich bei mir aber das Pro­blem, dass der Kalen­der-Sync mit Thun­der­bird (bzw. Light­ning) oder das Expor­tie­ren als *.ics fehl­schlägt: Fire­fox meldet ​„Datei nicht gefun­den“, Thun­der­bird meldet Fehler ​„CalDAV: Error: got status 500 fet­ching calen­dar data“. Android und das own­Cloud-Web­in­ter­face zeigen keine Pro­bleme. Im Fol­gen­den ein schnel­ler Lösungs­an­satz: Pro­blem­lö­sung Feh­ler­ur­sa­che ist ein defek­ter Kalen­der­ein­trag. Mit direk­tem Zugrif…  Weiterlesen

  • Headbanger’s Open Air 2015 ·

    Jawoll, Ende Juli war es mal wieder so weit: Das HOA lockte Kutten- und Spandex-Träger aus aller Welt in die holsteinische Provinz.<…  Weiterlesen

  • The Secret of Monkey Island: Sprach­aus­gabe nach­rüs­ten ·

    Ich habe ja mal von der Neuauflage von The Secret of Monkey Island berichtet – es sind zwar ein paar Jährchen verstrichen, bis ich mich ambitioniert um das Spiel gekümmert habe, aber immerhin Teil 2…  Weiterlesen

2014

  • Frei­funk: WLAN für alle ·

    Ein unabhängiges Netzwerk in der ganzen Stadt, kostenlose WLAN-Nutzung für alle und jeder kann mitmachen? Klingt gut, da mach ich mit!

    Freifunk verfolgt genau diese Ziele und baut dabei auf die Mitarbeit freiw…  Weiterlesen

  • Android-Smart­phone als kabel­lose Webcam nutzen ·

    Die Überschrift sagt eigentlich alles: Anstatt die alte Webcam zu reaktivieren, lässt sich das Android-Smartphone genau so gut nutzen – und das sogar kabellos übers Netzwerk.

    Rechner vorbereiten

    Den Desktop-Client samt Treiber für Windows und Linux gibt es zum Download inkl.…  Weiterlesen

  • Android: Ein­fach nur Musik hören (Clean Music Player) ·

    Das Leben kann so einfach sein: Musik auf die SD-Karte packen und anhören. Kein zeit- und stromfressendes Indizieren der (sowieso unvollständigen oder fehlerhaften) Metadaten, kein Nachladen von Album-Artworks, kein Ärger mit fehlender UTF8-Unterstützung, keine Scheiße. Einfach Musik!

    F…  Weiterlesen

  • Rein­ge­hört VIII ·

    Na, komm – bevor der Juni ganz ohne Blog-Posts vorübergeht gibt’s hier jetzt wenigstens ein neues Reingehört.

    Screamer – Adrenaline Distractions

    (Album, 2011)<…  Weiterlesen

  • Rein­ge­hört VII ·

    Die Suche nach brauchbaren Plattenläden in meiner neuen Umgebung geht weiter – und verläuft recht produktiv. Diesmal verschlug es mich zu einem ausgesprochen gut sortierten Laden, geführt von einem ex-ausgebranntem Ex-Bänker („Musik Shop“ am Wilhelmsplatz, Kiel).

    Gut gefallen hat m…  Weiterlesen

  • Fire­fox für Kon­ser­va­tive: Pale Moon ·

    Eigentlich klingt die Überschrift ein wenig unpassend, denn als konservativ würde ich mich eher nicht bezeichnen. Dennoch: Bei Programmen, die ich täglich nutze, möchte ich mich auf meine Routinen verlassen können und nicht regelmäßig durch Updates der Benutzeroberfläche aus dem Konzept gebra…  Weiterlesen

  • Win­dows: Schrift­ar­ten ohne Admi­nis­tra­tor-Rechte insta… ·

    Normale Menschen legen unter Linux einfach ihre Fonts unter ~/.fonts ab und können sie mit User-Rechten in jeder Anwendung benutzen. Es folgt ein Rant darüber, dass das im so benutzerfreundlichen Windows nicht funktioniert.

    Fonts können unter Windows…  Weiterlesen

  • Rein­ge­hört VI ·

    Mal wieder ein paar Schnapper im altbewährten Plattenladen mitgenommen und einmal live anfixen lassen. Wir legen direkt los:

    Heat – Old Sparky

    (Album, 2012)

    Die Doom-R…  Weiterlesen

2013

  • LaTeX: Ver­weise auf externe Doku­mente ·

    Ich kam kürzlich in die Verlegenheit, Querverweise auf ein anderes Dokument anlegen zu wollen. Glücklicherweise liegen beide Dateien im selben Verzeichnis und heißen beispielsweise thesis.tex und anhang.tex.

    Beide Dokumente sollen mit voller Absicht voneinander g…  Weiterlesen

  • Freies Rol­len­spiel: ​„Meis­ter der Magie“ ·

    Freie Software, freies Bier … warum nicht mal ein freies Rollenspiel?

    Meister der Magie ist genau das – ein Stift…  Weiterlesen

  • Rol­len­spiel-Film ​„The Gamers“ ·

    GM: You’re gonna back­stab him with a bal­lista? P1: Uh-huh. GM: With a fucking siege weapon? P1: Uh huh. GM: OK. There’s got to be a rule against this. Es ist mir völlig schlei­er­haft, wie mir der gran­diose Rol­len­spiel-Film The Gamers seit seinem Erschei­nen 2002 ver­bor­gen blei­ben konnte. Die Low-Budget-Pro­duk­tion zeigt einen ganz nor­ma­len Pen&Paper-Spielabend einer stu­den­ti­schen Spiel­gruppe. Dabei wird abwech­selnd die reale Spiel­gruppe und die ver­kör­per­ten Helden in…  Weiterlesen

  • Rein­ge­hört V ·

    Einkäufe vom Headbangers Open Air und – mal wieder – dem ollen 2nd-Hand-Laden hier umme Ecke. Der Laden hat Potential, mich arm zu machen – zum Glück führt er eine mehr als faire Preispolitik.

    Weiterlesen

  • Rein­ge­hört IV ·

    Selber Plattenladen, neue Beute. Diesmal nichts weltbewegendes gefunden, aber immerhin ein paar Lücken in der Sammlung gefüllt:

    Axxis – Access All Areas

    (Live-Albu…  Weiterlesen

  • Headbanger’s Open Air 2013 ·

    Letztes Juli-Wochenende: Zeit fürs Headbangers Open Air! Letztes Jahr hat’s mir schon ganz gut gefallen und so will ich euch auch auch dieses Jahr ein wenig davon erzählen.

    Bands

    Weiterlesen
  • Rein­ge­hört III ·

    Perdauz, da bin ich doch glatt in das direkte Einzugsgebiets eines urigen 2nd-Hand-Plattenladens gezogen. So schlecht sortiert wie die Regale sind, so verqualmt ist der kleine Schuppen. Der Verkäufer, dessen langes Haar mittlerweile dünn und weiß ist, quittiert jeden CD-Kauf mit einem „Hm, die h…  Weiterlesen

  • XeTeX: Kerning-Fehler bei Minion Pro ·

    Ja, das Blog gibt’s noch – ich bin umge­zo­gen und musste ein paar Wochen ohne Inter­net aus­kom­men. Jetzt geht es direkt mit etwas LaTeX los. Wie man die hoch­wer­ti­gen Schrif­ten Minion und Myriad Pro mit LaTeX (bzw. XeTeX) ver­wen­det, habe ich bereits erläu­tert. Nun stieß ich heute jedoch auf einen Fehler im Kerning (zu deutsch: Unter­schnei­dung, wel­cher sich bei der Buch­sta­ben­kom­bi­na­tion ​„Wä“ sehr häss­lich äußerte: Die Umlaute kommen sich mit dem großen W ins Gehege. Nach einem Post auf Stack­Ex­c…  Weiterlesen

  • OSM-Haus­auf­ga­ben mit der Over­pass-API vor­be­rei­ten ·

    Die Overpass API ist ein mächtiges Werkzeug, mit dem man OpenStreetMap-Daten aus der Datenbank lesen kann. Ansteuern kann man die API auch direkt im Browser, z.B. mit Weiterlesen

  • Rein­ge­hört II ·

    Die nächste Ladung widmet sich meiner letzten Grooves Inc.-Bestellung. Der Shop ist sehr bunt gemischt und fast immer findet sich eine Handvoll Schnäppchen. Wer ein bisschen g…  Weiterlesen

  • Ver­kratzte CDs retten ·

    Aufgrund meines Nostalgie-Trips hab ich mal ein wenig in meinen alten CD-ROMs gewühlt. Viele der CDs sind leider in einem ziemlich erbärmlichen Zustand und können nicht mehr komplett eingelesen werden.…  Weiterlesen

  • Myriad und Minion: Adobe-Fonts gratis ·

    Myriad und Minion gelten als Vor­zeige-Schrif­ten, wenn es um das Open­Type-Format geht. Da sie außer­dem sehr ele­gant aus­se­hen und gut aus­ge­baut sind, erfreuen sich die beiden Schrif­ten aus dem Hause Adobe großer Beliebt­heit – etwa beim wis­sen­schaft­li­chen Sprin­ger-Verlag. Und so ver­wun­dert es auch nicht, dass sie jeweils respek­ta­ble Plat­zie­run­gen unter den 100 besten Schrif­ten erreicht haben. Doch Qua­li­tät hat ihren P…  Weiterlesen

  • Wine: Pro­bleme bei Voll­bild-Spie­len mit Dual­View ·

    Spielen unter Linux ist ja so ein Thema für sich. Bei mir scheitert es besonders häufig an meiner Twinview-Konfiguration – startet ein Spiel im Vollbildmodus, streckt es sich häufig entweder über beide Monitore oder die Konfiguration wird anderw…  Weiterlesen

  • Rein­ge­hört I ·

    Anfangen möchte ich mit meiner letzten Bestellung bei High Roller Records, die in letzter Zeit vor allem mit Vinyl-ReReleases alter Heavy-Metal-Klassiker auf sich aufmerksam machen.

    …  Weiterlesen

  • Jetzt neu: Rein­ge­hört™ ·

    Mal ein Experiment, das Blog mit mehr Leben zu füllen: Nach jedem CD-Kauf folgt nach einer gewissen Zeit ein Blog-Post mit einer Kurz-Rezension. Damit verfolge ich vor allem den Zweck, mich wieder genauer mit neuen Tonträgern auseinanderzusetzen. Außerdem vermisse ich es ein wenig, über Musik zu …  Weiterlesen

  • Cloc: Code-Zeilen zählen ·

    Wie viele Zeilen Code habe ich heute eigentlich geschrieben? Wie viel davon sind nur Leerzeilen oder Kommentare?

    Diese Fragen lassen sich mit dem Perl-Progämmchen CLOC („Count…  Weiterlesen

  • Stu­die­re­rei in Zahlen ·

    So! Heute habe ich die letzte Klausur meines (Studenten-)Lebens geschrieben und während der Wartezeit auf die Note mal ein bisschen Rechnerei betrieben. Was kommt in 7 Bachelor- und (bis jetzt) 2 Master-Semestern so zusammen?

  • Nütz­li­che PDF-Tools ·

    Das Studium neigt sich dem Ende zu, also ist mal wieder Bewerbungszeit. Das .pdf-Format stellt wohl die beste Wahl für elektronische Bewerbungen dar. Folgende Werkzeuge haben sich bei mir gut bewährt:

    P…  Weiterlesen

  • Shado­wrun Geek Code ·

    Wow, das fühlt sich ja an wie in den 90ern! Ein Geek Code speziell für Shadowrun – wohl meinem Lieblingsrollenspiel, was sowohl Welt als auch Regelsystem ang…  Weiterlesen

  • xkcd: tar ·

    Zuge­ge­ben: Ich wurde noch nie beauf­tragt, eine Bombe zu ent­schär­fen. Mir wär’s aber genau wie Rob ergan­gen. Weil sich kein Mensch tar–Befehle merken kann, habe ich mir bei der Arch­li­nux-Com­mu­nity fol­gende Code-Zeilen gemopst: extract() { local e=0 i c for i; do if [ -f $i && -r $i ]; then c= case $i in *.tar.bz2) c='tar xjf' ;; *.tar.gz) c='tar xzf' ;; *.bz2) c='bunzip2' ;; *.gz) c='gunzip' ;…  Weiterlesen

  • Grau­tann­zy­klus: Die Schenke zum Sin­gen­den Schwert ·

    Wie gesagt, meine Spiel­gruppe hat sich neu for­miert und wir zocken nun wieder regel­mä­ßig Das Schwarze Auge. Momen­tan leite ich die Spie­ler durch Stefan Bus­ho­vens Grau­tann­zy­klus, einer inof­fi­zi­el­len Kam­pa­gne in der inof­fi­zi­el­len Region Grau­tann, die der Spiel­lei­ter irgendwo im Mit­tel­reich anneh­men soll. Wir sind mitten im zwei­ten Aben­teuer, nach­dem das erste – Die Schenke zum Sin­gen­den Schwert – allen Betei­lig­ten viel Freude berei­tet hat. Eigent­lich ein ziem­lich klas­si­sches Dun­geon, jedoch …  Weiterlesen

  • 1000 Adres­sen: Key­pad­map­per ·

    Eine interessante Milchmädchenrechnung Wenn jeder bisherige Mapper 1.000 Adressen erfassen würde, hätte man eines der letzten „Probleme“ von OpenStreetMap gelöst – das Fehlen voll…  Weiterlesen

  • (End­lich wieder) Aben­teuer in Aven­tu­rien ·

    Pen-&-Paper-Rollenspiele sind eigent­lich seit meinem 13. Lebens­jahr ein großes Hobby von mir. Eigent­lich, weil ich dieser schö­nen Frei­zeit­be­schäf­ti­gung lange Zeit nicht mehr nach­ge­gan­gen bin. Doch davor streifte meine Clique jedes Wochen­ende durch Aven­tu­rien und fins­tere Groß­städte des Jahres 2060. Doch irgend­wann kam die Zeit, in der man am Wochen­ende bes­se­res ande­res vor­hatte, als die Gar­di­nen zuzu­zie­hen, die Chip­s­tü­ten auf­zu­rei­ßen und Würfel zu rollen. Und so ver­staub­ten die Bücher, um nur …  Weiterlesen

2012

  • Audio aus Video-Dateien extra­hie­ren ·

    FFmpeg ist ja ne super Sache, aber die Para­me­ter­viel­falt ist für den gele­gent­li­chen Gebrauch viel zu über­wäl­ti­gend. Des­halb hier kurz notiert, wie man die Ton­spur eines Videos extra­hiert: ffmpeg -i meinvideo.mp4 -vn audio.mp3 Der Para­me­ter -i defi­niert die Input-Datei und -vn unter­drückt die Video­aus­gabe. Hier könnte man noch an der Bitrate, Aus­ga­be­for­mat etc. pp. schrau­ben; aber wenns schnell gehen soll, scheint dieser Para­me­ter­satz gut zu funk­tio­nie­ren. Eine Alter­na­tive wären GUIs wie Hand­…  Weiterlesen

  • Syntax-High­light­ing für PHP in LaTeX ·

    Wie man mit dem listings–Paket von LaTeX auto­ma­ti­sches Syntax-High­light­ing akti­viert, habe ich bereits am Bei­spiel von Matlab erklärt. Für PHP jedoch fand ich kein fertig aus­ge­ar­bei­te­tes Optio­nen-Set und musste selbst bas­teln. Dabei ver­suchte ich, das typi­sche Farb­schema des PHP-Manu­als nach­zu­ah­men, was im Wesent­li­chen gelun­gen ist. Ob die Farben für den Druck auf Papier taugen, stelle ich in Frage. Bei der Bild­schirm­dar­stel­lung hat sich die Farb­kom­bi­na­tion jedoch bewährt und ist daher sicher­…  Weiterlesen

  • kleine Bilder aus­sor­tie­ren ·

    Keine Ahnung, ob es jemand gebrau­chen kann: Ich hab jeden­falls gerade meine Wall­pa­per- und Foto-Ordner aus­ge­mis­tet und zunächst mal klein­for­ma­tige Bilder (aka ver­irrte Thumb­nails) aus­sor­tiert. Hilf­reich ist hier­bei wie so oft Image­Ma­gick, bzw. dessen Tool identify. Ich bin kein großer Pro­gram­mie­rer und Bash ist schon gar nicht mein Spe­zi­al­ge­biet, aber ein klei­nes Skript hat mir gute Dienste geleis­tet: #!/bin/bash from=$1 # Quell-Verzeichnis mit Bildern to=$2 # Ziel-Verzeichnis für zu klei…  Weiterlesen

  • Metal­fest 2012 (Lore­ley) ·

    Wo ich kürzlich schon so schön übers Headbangers Open Air schwadroniert habe, will ich der Vollständigkeit halber doch noch ein paar Worte übers Metalfest 2012 verlieren, das nun doc…  Weiterlesen

  • Headbanger’s Open Air 2012 ·

    Ich genehmige mir gerade das letzte Bier vom vergangenen Headbanger’s Open Air und tippe ein kleines Fazit. Gerüchten zufolge liest ja der eine oder andere Bombenleger hier mit.

    Es war jedenfalls ein spaßiges Wochenende tief in der holstei…  Weiterlesen

  • Matlab-Code mit Syntax-High­light­ing in LaTeX ·

    LaTeX bietet die aus­ge­spro­chen prak­ti­sche Mög­lich­keit, Syn­tax­her­vor­he­bun­gen auto­ma­tisch vor­zu­neh­men. Das macht es dem Leser des Doku­men­tes ein­fa­cher, sich im Quell­text zurecht­zu­fin­den und der Autor spart sich die Mühe, Schlüs­sel­wör­ter hän­disch ein­zu­fär­ben oder auf Screen­shots aus­zu­wei­chen. Für eine Aus­ar­bei­tung brauchte ich kürz­lich Her­vor­he­bun­gen für Matlab-Skripte. Auch hier­für taugt das Paket listings (nicht mit listing – ohne s – ver­wech­seln!). Fol­gen­der Code in der Prä­am­bel ermög­l…  Weiterlesen

  • Sound aus Flash-Dateien extra­hie­ren ·

    SWF-Dateien lassen sich mit der Werkzeugsammlung SWFTools umfangreich auslesen, verändern und erstellen. In meinem Fall ging’s mir nur darum, eine MP3-Datei aus einem Flash-Loop zu extrahier…  Weiterlesen

  • MPD fern­steu­ern mit Android ·

    Ein Kumpel (Moin Lasse!) suchte kürzlich nach einer Möglichkeit, iTunes per Handy „aus dem Bett/vom Scheißhaus“ fernzusteuern und wurde auch bald fündig. Interessante Idee; das muss es doch auch für den Weiterlesen

  • Fes­ti­val-Pack­liste ·

    Jedes Jahr im Sommer steht man unvermittelt im Supermarkt und weiß nicht, was man für die kommende Festivalsaison braucht. Diese Liste soll helfen.

    ganz allgemein

    Die folgende Packliste ist in den letzten Jahren gereift und immer wieder Ergänzt worden – im wesentlichen offlin…  Weiterlesen

  • Syntax-High­light­ing mit Nano ·

    Vielleicht lebe ich total hinterm Mond, aber gerade eben erst habe ich gelesen, dass Nano automatische Syntax-Hervorhebung beherrscht.

    nano ist ein einfacher Texteditor für di…  Weiterlesen

2011

2010

  • Unge­wöhn­li­che Getriebe ·

    Clay­ton Boyer baut fas­zi­nie­rende Getriebe aus Holz. Die ver­wen­de­ten Zahn­rä­der sind dabei kei­nes­falls immer rund: Die klas­si­sche Evol­ven­ten­ver­zah­nung von Stirn­rä­dern – nicht so hübsch aber eigent­lich nicht weni­ger inter­es­sant – wird er damit wohl eher nicht erset­zen. Span­nend anzu­se­hen ist es jedoch alle­mal! (Gefun­den bei Rete Mira­bile)  Weiterlesen

  • Der erste eigene Geo­cache ·

    Gerade habe ich das Listing meines ersten selbst versteckten Geocaches veröffentlicht. Er wurde „Schanze 2 Reloaded: ‚We Salute You‘“ getauft und wird demnächst unter GC2GN24 veröffentlicht, sofern der Reviewer nichts zu beanstanden hat.

    Kur…  Weiterlesen

  • Thermo bestehen ·

    Thermodynamik hat für mich immer etwas kryptischen Charakter gehabt, obwohl man viele Zusammenhänge in Laborversuchen gut veranschaulichen kann. Spätestens, wenn’s um das Thema Enthalpie geht, wird’s aber unübersichtlich.

    Toll erkl…  Weiterlesen

  • Email-Adres­sen per CSS vor Spam schüt­zen ·

    Wer seine E-Mail-Adresse öffentlich ins Internet setzt, muss nicht lange auf ersten Werbemüll im Postfach warten. Manchmal ist man jedoch gezwungen, es trotzdem zu tun.

    Ein simples, aber recht effektives Mittel ist es dann, die Adresse zu verfremden: meinname{bei}andwil{punkt}de d…  Weiterlesen

  • GPS-Tracks mit Open​Of​fice​.org aus­wer­ten ·

    Es gibt ver­schie­dene Pro­gramme, um etwa Höhen­pro­file und ähn­li­che Dia­gramme zu plot­ten. Da diese meiner Erfah­rung nach aber meist sehr unfle­xi­bel sind, erkläre ich hier, wie man GPX-Dateien mit Open​Of​fice​.org (und sicher­lich auch MS Excel) aus­wer­ten kann. Es mag inter­es­sant sein, seine auf­ge­zeich­ne­ten GPS-Tracks in einer Tabel­len­kal­ku­la­tion genauer unter die Lupe nehmen. Sei es aus reinem For­schungs­drang oder weil die sonst ein­ge­setzte Soft­ware eine bestimmte Funk­tion nicht ent­hält. Ich…  Weiterlesen

  • Das Duell: Garmin vs. Handy ·

    Geocacher mit Handy als GPS-Empfänger sind die Geißel der Menschheit – jedenfalls wenn man der Meinung einiger Geocaching-Puristen glauben will. Warum ist das so und sind Garmin-Geräte wirklich so viel besser?

    Einleitun…  Weiterlesen

  • zsh – die bes­sere Shell (?) ·

    Seit ein paar Jährchen bin ich nun schon mit Linux unterwegs und benutze dabei täglich ein Werkzeug: Die Bash. Ich hab sie nie hinterfragt, sondern einfach als mächtiges Werkzeug hingenommen, das der MS-DOS-Shell um Längen voraus ist.

    Natürlich…  Weiterlesen

  • In eige­ner Sache: Neues in der Blo­grolle ·

    Still und heimlich habe ich mal die Blogroll ein wenig gefüllt – die sah ja bislang schon etwas kümmerlich aus. ;-)

    Bisher waren dort nur Blogger vertreten, die ich persönlich kenne oder mit denen ich wenigstens mal ein Bierchen getrunken habe. In die selbe Richtung geht es noch mit Weiterlesen

  • Pidgin: ​„Aufmerksamkeit!“-Button los­wer­den ·

    Seit Version 2.7 enthält das Chat-Fenster des ansonsten grandiosen freien Multi-Protokoll-Instantmessengers Pidgin standardmäßig einen „Aufmerkmankeit!“-Button. Wenn man glaubt, dass der Gesprächspartner am Rechner eingepennt ist, klickt man darauf und bei ihm ertönt ein Sig…  Weiterlesen

  • Wiki­pe­dia und die Linux Liber­tine ·

    Dass sich die Wiki­pe­dia seit Kurzem im neuen Gewand prä­sen­tiert, dürf­ten die meis­ten schon mit­be­kom­men haben. Zu dumm, dass ich erst jetzt dazu komme, dar­über zu blog­gen, denn eine nette, eher unauf­fäl­lige Ände­rung gefällt mir ganz beson­ders: Das neue Logo, bezie­hungs­weise dessen Typo­gra­phie. Dort kommt jetzt die Linux Liber­tine zum Ein­satz, eine freie Schrift­art (wahl­weise unter GPL oder SIL Open Font License nutz­bar). Zuvor wurde die ebenso hüb­sche, aber unfreie Schrift­art Hoef­ler Text …  Weiterlesen

  • Höhen­pro­file gra­fisch dar­stel­len ·

    Es ist inzwi­schen kein Geheim­nis mehr, dass ich GPS zum Geo­cachen und zum Kar­to­gra­phie­ren benutze. Für letz­te­res habe ich mir ange­wöhnt, auf Fahr­ad­tou­ren das Tracking zu akti­vie­ren. Das heißt, dass alle x Sekun­den Weg­punkt gespei­chert wird, aus dem man hin­ter­her am Rech­ner die gefah­rene Route, Geschwin­dig­kei­ten und eini­ges mehr able­sen kann. Mit dem Java-Pro­gramm Prune (ver­öf­fent­licht unter GPL habe ich die auf­ge­zeich­ne­ten Tracks bis­lang immer ein biss­chen kor­ri­giert, bevor ich sie a…  Weiterlesen

  • Kar­to­gra­phie­ren für Open­Street­Map ·

    Open­Street­Map ist ein Pro­jekt, das freie Geo-Daten sam­melt, aus denen Welt­kar­ten geren­dert werden. Auf diese Weise ent­steht umfas­sen­des und detail­rei­ches freies Kar­ten­ma­te­rial und wie im Wiki-Prin­zip darf jeder mit­ar­bei­ten und Daten hin­zu­fü­gen oder ver­än­dern. Das Mate­rial steht anschlie­ßend jedem gemäß CC-BY-SA–Lizenz zur Ver­fü­gung – Grund genug, Google Maps mal links liegen zu lassen, oder? Grund­lage für Open­Street­Map sind über­wie­gend GPS-Tracks – also Auf­zeich­nun­gen, die man unter­wegs mit seine…  Weiterlesen

  • Noch ein Wiki zum Mit­neh­men ·

    Anfang des Jahres stellte ich eine Lösung vor, um ein Wiki für Unterwegs zu realisieren. Dafür wurde ein Webserver und eine Wiki-Software auf einen USB-Stick kopiert. Nach dem Starten des Servers konnte dann nach Belieben im W…  Weiterlesen

  • Geo­caching: Das erste Mal ·

    Geo­caching ist eine Art inter­na­tio­nale Schnit­zel­jagd, bei der kleine ​„Schätze“ ver­steckt und deren Stand­punkte im Inter­net publi­ziert werden. Mit­tels GPS sucht man diese soge­nann­ten ​„Caches“, die in der Regel ein klei­nes Log­buch ent­hal­ten, in dem sich der Finder ver­ewi­gen kann. Anschlie­ßend ​„loggt“ man seinen Fund auch noch online. Für wei­tere Details ver­weise ich ein­fach mal auf Wiki­pe­dia. Worauf dieser Bei­trag näm­lich abzielt ist fol­gen­des: Ich habe heute meine ersten Geo­caches gesucht und gefun­den! Als Werk­…  Weiterlesen

  • Ein Jahr Arch Linux ·

    Genau ein Jahr ist es jetzt her, dass ich zu Arch Linux wechselte.

    Ich bereue nichts und kann mir momentan keinen Grund für einen weiteren Wechsel meiner Distribution vorstellen. Ich hoffe, das wird noch lange so bleiben!

    Weiterlesen

  • Daten vom FTP mit rsync sichern ·

    Im folgenden erkläre ich, wie Kunden von Webhostern bequem die Daten ihrer Internetseiten sichern können.

    Dass sich rsync hervorragend für zeit- und übertragungsdaten-sparende Backup-Lösungen eignet, erzählte ich bereits in einem Weiterlesen

  • Früh­jahrs­putz ·

    Ich habe das Design dieser Seiten ein wenig auf­po­liert, nach­dem mir die vor­he­rige Gestal­tung doch ein wenig zu alt­ba­cken wirkte. Zum Ver­gleich ein Bild­schirm­foto beider Ver­sio­nen: Sicher, ich habe nicht alles über den Haufen geschmis­sen. Neu sind jetzt aller­dings die runden Ecken (dafür werde ich in der CSS-Vali­di­täts-Hölle schmo­ren), sowie ein paar Tupfer Farbe und einige dezente Farb­ver­läufe. Letzt­lich wurde die Seri­fen-Schrift (Linux Liber­tine) in den Ruhe­stand ver­setzt und durch Linux Bi…  Weiterlesen

  • KDE: Server-Status im Blick behal­ten ·

    Taugt mein Web­hos­ter was? Lebt der Apache noch? Was treibt mein Mail-Server? Diese Fragen können sich KDE-Nutzer bequem beant­wor­ten lassen. Das Server Status Plas­moid1 prüft die Ver­füg­bar­keit belie­bi­ger Server per Ping oder TCP-Con­nect und gibt ent­spre­chend Aus­kunft: Das Plas­moid ist natür­lich optisch gut ins System inte­griert, die ver­wen­de­ten Icons lassen sich nach Belie­ben ändern. Außer­dem ver­fügt es über ver­schie­dene Mög­lich­kei­ten, den Ser­ver­sta­tus abzu­fra­gen (Ping, PingV6, HTTP-Reques…  Weiterlesen

  • Font-Nach­wuchs im Hause Liber­tine ·

    Das Liber­tine-Open-Fonts-Pro­jekt hat es sich zur Auf­gabe gemacht, hoch­wer­tige freie Schrift­ar­ten zu erar­bei­ten, die sich als Alter­na­tive zu pro­prie­tä­ren Fonts anbie­ten. Eine dieser Schrift­ar­ten aus Hause Liber­tine heißt Linux Bio­li­num und ist eine soge­nannte Orga­no­gro­teske. Sie erfährt dieser Tage eine Erwei­te­rung, die laut Pro­jekt-Home­page ​„in Kürze“ erscheint: Ein Font, der Tasten-Sym­bole mit pas­sen­den Umran­dun­gen lie­fert und das Setzen von Tas­ta­tur-Kurz­be­feh­len in Texten stark …  Weiterlesen

  • MySQL-Back­ups beim Web­hos­ter ·

    Kürzlich zeigte ich, wie man bequem an tägliche MySQL-Backups kommt. Dafür verwendete ich einen Cronjob, der auf dem heimischen System lief. Doch nicht jeder Webhoster erlaubt es Kunden (oder auch Hackern) von „zuhause aus“ auf seinen Datenbank-Serv…  Weiterlesen

  • Hinter dir, ein drei­köp­fi­ger Affe! ·

    Monkey Island II – das war mein aller­ers­tes Com­pu­ter­spiel und ich habe es geliebt! Das war so 1995 und es lief ganz aus­ge­zeich­net auf meinem 486er1. Um Monkey Island heute spie­len können, braucht man ent­we­der einen 15jahre alten Com­pu­ter oder ScummVM, das es ermög­licht, einige alte Adven­tures auf moder­ner Hard­ware zu spie­len. Was mir jedoch völlig ent­gan­gen ist: Der erste Teil der Serie, The Secret of Monkey Island wurde inzwi­schen neu­auf­ge­legt, wie ich bei Auf­klä­rung 2.0 las. Es gibt auf­ge­motzte …  Weiterlesen

  • Déjà-vu bei X-Moto ·

    X-Moto ist ein tolles, simples 2D-Motocross-Spiel. Jeder kann Level beitragen, deshalb gibt es unzählig viele Strecken zu bewältigen. Kürzlich staunte ich jedoch einen Moment, als ich ein paar zufällig ausgewählte Level gefahren bin:

    Weiterlesen

  • Back­ups leicht gemacht ·

    Kurz notiert: Tägliche lokale Backups einer externen MySQL-Datenbank lassen sich ratzfatz mit mysqldump erledigen.

    Da die Software hinter meiner Internetseite massiv auf die Datenbank setzt (selbst Templates und Weiterlesen

  • Daten­si­che­rung im Alltag ·

    In irgendeinem Forum las ich sinngemäß mal folgenden Spruch:

    Es gibt zwei Arten von Menschen: Die, die keine Backups machen und die, denen noch nie eine Festplatte abgeraucht ist.

    Wie wahr diese Weisheit ist weiß ich genau, denn ich gehörte selbst l…  Weiterlesen

  • Heute schon fremd­ge­schämt? ·

    Englisch wird die Arbeitssprache.

    … erzählt uns Günther Oettinger, seines Zeichens angehender EU-Kommissar. Er selbst geht natürlich mit gutem Beispiel voran! Hörprobe gefä…  Weiterlesen

  • Guten Morgen: KREA­TOR im ARD-Mor­gen­ma­ga­zin ·

    Vergangenen Freitag ging’s im Morgenmagazin der ARD u.a. um die Stadt Essen, bzw. das Ruhrgebiet als Europäische Kulturhauptstadt 2010, sowie den kulturellen Wandel. Was lieg…  Weiterlesen

  • .Xmod­map ·

    Mit der ~/.Xmodmap kann man auf Linux-Rechnern sehr bequem die Tastatur-Belegung für seine Zwecke optimieren. Ich benutze auf meinen Rechnern immer die selben Veränderungen, um z.B. „deutsche“ Anführungszeichen schneller tippen zu können.

    …  Weiterlesen

  • Ein Wiki für unter­wegs ·

    Kürz­lich unter­hielt ich mich mit Frau Havoc – ihres Zei­chens Phar­ma­zeu­tisch-tech­ni­sche Assis­ten­tin – dar­über, wie sie ihre alten Aus­bil­dungs­un­ter­la­gen sinn­voll per Com­pu­ter archi­vie­ren, ver­wal­ten und edi­tie­ren kann. Ein klei­nes LaTeX-Büch­lein wäre sicher eine wirk­lich hüb­sche Sache gewe­sen, aber im Vor­feld zu viel Arbeit und letzt­lich viel­leicht doch nicht was, was sie eigent­lich wollte. Nächste Option: Ein Wiki. Nicht weiter nach­ge­dacht, XAMPP run­ter­ge­la­den und instal­liert. Doch noch …  Weiterlesen

  • Geschafft! ·

    Ich blogge – zum ersten Mal in meinem Leben. Auf meiner neuen Internetseite.

    Übrigens ein Blog ganz nach meinem Geschmack: Kein Web2.0-Gerede, keine knalligen Farben, keine aufwendige Gestaltung, die vom Wesentlichen ablenkt. Wordpress wird nicht benutzt. Stattdessen verwende ich…  Weiterlesen